cd7cf90e93dd43411c228312d8ff023a
34de71f02470beb5e0d316f4902ad8dd
bccf12527434bde7a3682386eff5aacb
435bb0aaf56f73317448d84279ad59a1
fac1bd862a69453724c51e2265a7f512
News
In diesem Schuljahr ging es für die diesjährige Jahrgangsstufe K1 eine Woche nach London. Herr Hopf und Frau Strifler begleiteten 28 Schülerinnen und Schüler in die englische Metropole und besichtigten neben den Attraktionen wie Buckingham Palace, London Eye, Tate Museum of Modern Art, National Gallery, Regents und Hyde Park, Tower Bridge, Big Ben, Westminster Abbey auch sehenswerte Locations wie Camden Town, Borough Market, Soho, China Town und Picadilly Circus. Die Schüler konnten während der Kursfahrt in das Leben und den Alltag Londons schnuppern und die Multikulturalität der Stadt erleben, sowie ihre Englischkenntisse aktiv anwenden. 
Der Tagesausflug an die Küstenstadt Brighton war zwischen den erlebten Impressionen der Großstadt London eine gelungene Abwechslung – das Wetter war sonnig und mit 20 Grad sehr angenehm. Dort verbrachten die Schülerinnen und Schüler einen Nachmittag auf dem berühmten Brighton Pier, besichtigten das "Taj Mahal" und schlenderten durch die gemütlichen kleinen Gassen Brightons.
Des Weiteren besuchten die Lehrer und Schüler die englische Schule „St. Olave’s Grammar School“ in Orpington, 30 Minuten südlich von London, und erhielten dank einer privaten Führung durch die englische Kollegin der St. Olave’s Grammar School, Sarah Beston, einen Einblick in das englische Schulleben. Über diesen Besuch war die Gruppe sehr erfreut und dankbar. 
 
Nadine Strifler / Fiete Hopf
Tutoren der Kursstufe K1
Mannheim, den 20.07.16
 

Unter dem Motto "Wir - eine bunte Schule" fanden in der Karl-von-Drais-Schule vom 11. bis 15. Juli 2016 die diesjährigen Projekttage statt. Im Laufe dieser Woche haben die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Gruppen, die sie sich selbst aussuchen konnten, in Projekten mit sozialem Bezug engagiert. Neben Projekten zum Themengebiet "Streitschlichtung" oder "Schulsanitäter", behandelten andere Projekte aktuelle Themen wie das "Cybermobbing". Die Sensibilisierung für den Begriff der Barrierefreiheit hatte sich auch eine Gruppe zum Thema gemacht. Interessant für die Schüler war der Parcours, den die Schüler mit verbundenen Augen (ggfs. mit Unterstützung) meistern mussten. Die Gruppe "Schulhofverschönerung" hat in mühsamer Arbeit ein Schachspiel für den Schulhof gebaut. Dabei wurden im Technikraum die Schachfiguren in groß nachgebaut und auf dem Schulhof wurde ein übergroßes Schachfeld aufgemalt. 

Andere Projekte waren u.a.:

·         Verschönerung der Schulbibliothek

·         Upcycling

·         Musik-Film-Projekt zu sozialen Themen

·         Gedichtband mit selbstgemalten Bildern

·         Erkundung der Kurpfalz

·         Sport mit Flüchtlingskindern

 

Wir danken allen Kollegen für die interessanten Themen und Frau Özcan und Frau Hörisch für die Organisation der Projekttage.

 

 

 

Die Karl-von-Drais Schule Mannheim möchte ein „Mannheimer Draisinenrennen 2017“ ausrichten. Das Rennen soll rund um das Schulgelände herum stattfinden. Auf dem Schulhof wird es ein Rahmenprogramm mit Bewirtung, Musik und Siegerehrungen geben. 
 
Jeder der ein Laufrad besitzt - oder eigens für diese Veranstaltung herstellt - ist herzlich eingeladen an den Draisinen-Rennen teilzunehmen: Es wird ein Laufradrennen für Vorschulkinder und eines für Schüler geben. Ferner wird es je einen Wettbewerb für hölzerne Nachbauten der Draisine, wie sie z.B. jährlich in Crailsheim starten, sowie einen für moderne Adaptionen des Laufrades geben - wie z.B. die High-Tech Draisinen der Hochschule Karlsruhe. Den Gewinnern der verschiedenen Laufradrennen winkt ein attraktives Preisgeld. 
 
Wir haben mit diesem Projekt beim Projektwettbewerb mitgemacht und ein Preisgeld von 2000 Euro gewonnen.
 
Vielen Dank für die Unterstützung!
 
Hier ein Artikel zu dem Projekt von Metropolregion Rhein-Neckar-News:
 
"Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein Fahrradcafé, mehrere Theaterprojekte und ein Draisinenrennen. Auf diese und viele andere Projekte dürfen sich die Mannheimer zum Fahrradjubiläum2017 freuen. Beim Wettbewerb „DEIN RADPROJEKT“ der Geschäftsstelle Radjubiläum2017 standen insgesamt 63 eingereichte Projektideen von Mannheimer Initiativen zur Wahl. Vier Wochen lang konnte die Öffentlichkeit über ein Online-Voting für die eigenen Lieblingsprojekte abstimmen. Exakt 95341 Votes wurden abgegeben und so die zehn Projekte mit den meisten „Fans“ ermittelt. Neben diesen zehn Publikums-Siegern wählte eine 19-köpfige Fachjury aus Vertretern des Gemeinderats, Verbänden und der Stadtverwaltung noch sieben weitere Förderprojekte aus und legte die Fördersumme für alle Projekte fest: „Aufgrund der hohen Qualität und Quantität der Bewerbungen haben wir die Fördersumme um 2.000 Euro auf 42.000 Euro angehoben und zudem nach Partnern für Sonderpreise gesucht“, kommentierte Bürgermeister Lothar Quast das Ergebnis der Bewerbungsphase.
 
Als Partner konnte die Klimaschutzagentur Mannheim gewonnen werden, die mit 4.000 Euro den Aufbau eines freien Lastenrad-Verleihs fördern wird. Ähnlich wie beim CarSharing soll dabei gegen eine geringe Gebühr die Ausleihe eines Lastenrads für den Großeinkauf oder den Familienausflug möglich sein. Gleich drei Initiativen hatten sich mit einem solchen Konzept bei DEIN RADPROJEKT beworben und dürfen sich nun gemeinsam an die Umsetzung machen. Über 4.000 Euro Projektzuschuss darf sich die Studenteninitiative „Enactus“ freuen. Sie überzeugten die Jury mit ihrer „Upcycling“-Idee. Aus alten Fahrradteilen wollen sie Accessoires wie Taschen oder Geldbeutel fertigen. Auch die Idee eines Erfinder-Comics über Karl Drais und der Umbau einer Werkstatt zu einem Fahrrad-Café überzeugte die Jury, mit einer Förderung in Höhe von je 4.000 Euro.
 
Vier Projekte können sich über einen Zuschuss von 3.000 Euro freuen. Die Hochschule für Musik möchte damit mit Schülern ein Klangprojekt starten, bei dem Fahrradteile als Musikinstrumente benutzt werden. Die Begegnungsstätte westliche Unterstadt plant eine Fahrrad-Aktions-Woche. Eine Theaterfahrradtour zu Kinderspielplätzen und das Ein-Personen-Stück „Freie Fahrt“ widmen sich mit der Unterstützung auf künstlerischer Weise dem 200. Geburtstag des Fahrrads. Darüber hinaus erhalten neun Projekte eine Förderung in Höhe von 2.000 Euro. Die Zuschüsse gehen an die Planung für einen Fahrrad-Parcours an der Brüder-Grimm-Schule, eine BMX-Show auf selbstgebauten Rampen, ein Draisinenrennen der Karl-von-Drais-Schule, die 10. Radparade, ein Fotoprojekt mit Einwegkameras, ein interkulturelles Kunst-Projekt des Kinderhauses Torwiesenstraße, die Theater-Performance „Besorg Dir ein Fahrrad“, eine Plakatausstellung zu „Drais und die Folgen“ sowie das Mannheimer Startup Carokissen.
 
Mit dem Wettbewerb DEIN RADPROJKEKT will die Stadt Mannheim die Radkultur in Mannheim fördern und die eigene Umsetzung von kreativen, innovativen, nachhaltigen oder sozialen Projektideen rund ums Fahrrad ermöglichen. Bedingung ist, dass die Projekte von den Antragstellern selbst umgesetzt werden. Im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung am 20. September werden die Siegerurkunden feierlich an die 17 Sieger mit ihren Projekten überreicht. Danach kann es mit der Umsetzung der Projekte losgehen."
 
Quelle: http://www.mrn-news.de/2016/07/15/mannheim-dein-radprojekt-die-sieger-stehen-fest-265871/

Abitur 2016

17/07/2016

Am gestrigen Samstag, den 16. Juli 2016, fand die Abschlussfeier des diesjährigen Abiturjahrgangs statt. Zu der Veranstaltung, die im Bürgerhaus in Heidelberg stattfand, sind zahlreiche Eltern, Lehrer und Freunde der Abiturienten erschienen. Durch das Programm des 3. Abiturjahrgangs der Karl-von-Drais-Schule führten die Stufensprecher Fatih und Sümeyra. Das abwechslungsreiche Programm, in dem Schüler unter anderem den Unterricht ihrer Oberstufenlehrer aufs Korn genommen haben, amüsierte das Publikum sichtlich. In seiner Rede ließ der Tutor der Klasse, Herr Yasar, die letzten zwei Jahre für die Anwesenden nochmals Revue passieren. Dabei ging er u.a. auf die zahlreichen sozialen Aktivitäten, die gemeinsamen Frühstücke, die Mathecamps und die Studienfahrt nach Rom ein. Um diese ging dann auch die zweite Präsentation des Abends. Enes, Abiturjahrgang 2014, stellte im Anschluss den Alumniclub der KvD und seine Aktivitäten vor. Nach einer Essenspause, bei der die Schüler der K1 (11. Klasse) wie jedes Jahr das Catering und den Service übernommen haben, kam der letzte Programmpunkt. Die Schüler erhielten von Schulleiter Duran die Abiturzeugnisse. Anschließend wurden die Jahrgangsbesten gekürt. Zweitbeste in diesem Jahr war Derya Dorul mit einem hervorragenden Abischnitt von 1,2. Jahrgangsbeste war ihre Zwillingsschwester Dilara Dorul mit einem sagenhaften Schnitt von 1,1. Außerdem erhielten Fatih Ay, Jülide Aylin Cicek und Ahmet Örün einen Preis für überdurchschnittliche Leistungen im Abitur. Dilara, Derya und Ahmet erhielten außerdem noch den DMV-Abiturpreis der Deutschen Mathematikervereinigung. Alle Drei haben in der schriftlichen Mathematikprüfung im Abitur 15 Punkte (1 plus) erhalten.

Wir gratulieren allen Schülern zu ihrem Abitur und wünschen allen noch ein erfolgreiches Leben. 

Am Freitag, den 15. Juli 2016, fand die diesjährige Abschlussfeier unserer Realschulabsolventen statt. Bei der Feierlichkeit, die von zahlreichen Eltern und Lehrern besucht wurde, standen die Abschlussschüler im Mittelpunkt. Die Klassenlehrerin der Klasse R10a, Frau Krieger, erwähnte in ihrer Rede, dass sie ihre Schützlinge sehr vermissen würde und sich über deren gelegentlichen Besuch in der KvD freuen würde. Herr Görgülü, Klassenlehrer der R10b, erinnerte sich in seiner Rede an die vielen Mathecamps in den Ferien und die eine oder andere lustige Geschichte aus dem Mathematikunterricht. Für die Schüler hat Harun eine sehr bewegende und zugleich interessante Rede gehalten. Für den Alumniclub der Karl-von-Drais-Schule haben die Ehamligen Dilara und Mehmet eine kurze Rede gehalten, in der sie die Arbeit des Alumniclub den neuen Absolventen näher gebracht haben. Nach einigen Showeinlagen (u.a. Diashow über alte Tage, die Berlinfahrt und einige Clips aus dem Sportunterricht aus der 6. Klasse) kam es zum Höhepunkt des Abends: Die Zeugnisvergabe! Herr Duran hat gemeinsam mit Frau Schlaich im Anschluss an seine Verabschiedungsrede der Zehntklässler ihre Zeugnisse übergeben. Als Klassenbeste der R10b hat Tugba einen Preis bekommen; Harun aus der R10a hat als Klassenbester und Jahrgangsbester ebenfalls einen Preis bekommen. 

Wir wünschen unseren Schülerinnen und Schülern auf ihrem weiteren Lebensweg noch viel Erfolg!

Am Donnerstag, den 23. Juni 2016, fand die mündliche Abiturprüfung an der Karl-von-Drais-Schule statt. Somit haben dieses Schuljahr unsere Schülerinnen und Schüler der K2 (12. Klasse) als dritter Jahrgang an der Karl-von-Drais-Schule das Abitur bestanden. Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern zum bestandenen Abitur!

Die Karl-von-Drais Schule Mannheim möchte ein „Mannheimer Draisinenrennen 2017“ ausrichten. Das Rennen soll rund um das Schulgelände herum stattfinden. Auf dem Schulhof wird es ein Rahmenprogramm mit Bewirtung, Musik und Siegerehrungen geben. 
Jeder der ein Laufrad besitzt - oder eigens für diese Veranstaltung herstellt - ist herzlich eingeladen an den Draisinen-Rennen teilzunehmen: Es wird ein Laufradrennen für Vorschulkinder und eines für Schüler geben. Ferner wird es je einen Wettbewerb für hölzerne Nachbauten der Draisine, wie sie z.B. jährlich in Crailsheim starten, sowie einen für moderne Adaptionen des Laufrades geben - wie z.B. die High-Tech Draisinen der Hochschule Karlsruhe. Den Gewinnern der verschiedenen Laufradrennen winkt ein attraktives Preisgeld.
 
Sie können unser Projekt auch unterstützen, indem Sie bei der Online-Abstimmung Ihre Stimme für uns abgeben: http://projektwettbewerb.monnem-bike.de/projekte/detailseite/mannheimer-draisinenrennen-2017.html

Die Karl-von-Drais-Schule hat auch dieses Jahr mit einer Schülergruppe an der Tour de Karl teilgenommen. Wir bedanken uns für das Engagement!

Hier der Bericht aus der Seite der Mannheimer Stadtverwaltung:

350 Kids auf den Spuren von Karl Drais

Draisel verabschiedet die Kids der Tour de Karl 2016
 
Anlässlich des 199. Jahrestags der Fahrrad-Jungfernfahrt von Karl Drais haben sich heute 350 Schulkinder der Klassenstufen vier bis sechs auf die Spuren des Fahrraderfinders begeben. Die Schüler aus der Mannheimer Mozartschule, der Wilhelm-Wundt-Schule und der Karl-von-Drais-Schule starteten am Toulonplatz und folgten dem historischen Streckenverlauf der ersten Radfahrt bis zum Drais-Denkmal im Stadtteil Rheinau.
Begleitet wurden die Schüler von Mitgliedern des ADFC, einer Polizeieskorte und einem Besenwagen der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH. Am Start wurden die Schüler von Maskottchen „Draisel“ verabschiedet.  
Die „Tour de Karl“ ist eine Aktion der städtischen Geschäftsstelle Radjubiläum und Teil des Jubiläumsprogramms „Monnem Bike – wo alles begann“.

(Quelle: https://www.mannheim.de/nachrichten/350-kids-den-spuren-karl-drais)

Sehr geehrte Damen und Herren,

unsere Rufnummer hat sich geändert. Ab sofort erreichen Sie uns unter 0621 700 3 99 99.

Die Faxnummer lautet 0621 700 3 99 90.

Ihre KvD-Mannheim